mysmallhouse.de urlaub ferien sardinien la maddalena karibik Strandurlaub

La Maddalena – Karibik im Norden Sardiniens

Lesezeit: 5 Minuten

La Maddalena – kleine Insel im Norden Sardiniens

Bei unserem zweiten Stopp auf Sardinien fuhren wir auf die Insel La Maddalena, einem kleinen Archipel im Nordosten Sardiniens.

Wir wollten uns die karibischen Strände aus der Nähe ansehen und etwas Abenteuer Feeling spüren. Etwas länger her war diese Insel noch militärisches Sperrgebiet, das erklärt auch, warum die Insel noch nicht voll touristisch erschlossen ist und öfters mal improvisiert wurde.

Charmant!

 

Anfahrt  zum Hafen und Übersetzen

Von Tanca Manna – Camping Isuledda – ging es 20 Minuten gen Norden, in das Hafenstädtchen Palau. Direkt in den Hafen auf die erste Fähre, die dort parat stand.

Infos zu Abfahrtzeiten und Preisen findet ihr hier.

Beim Einfahren auf die Fähre gaben wir bei dem Einweisungspersonal einen unserer Ausweise ab, den wir gegen Bezahlung auf Deck wieder bekommen haben. Total einfach – klasse.

Auf so eine kleine Fähre passen unglaublich viele Autos, Busse, Menschen und eben ein recht großer Wohnwagen. An Deck gibt es an der Bar neben der Aussicht auch Cappuccino und Panini.

Die Fahrt nach La Maddalena dauert ca. 15 Minuten und wir haben den seltenen & wunderschönen Blick von der Wasserseite auf beiden Inseln genoßen. Hat echt was.

 

Campingplatz Abbatoggia **

Von Palau sind wir in den Norden zu dem Campingplatz Abbatoggia gefahren.

Ein Platz an der kargen Küste mit Blick nach Korsika. Da auch in der 2. Woche das Wetter komischer Weise nicht besser wurde, sondern noch schlechter und stürmischer hatte der Campingplatz etwas wie von einem norwegischen Fjord.

Lage und Ausstattung des Campingplatzes

Um den Campingplatz liegen verschiedene kleine Strände, die auch bei bedeckten Himmel toll aussehen und zu Fuß erreichbar sind. Es gibt einen Hügel an dem wir größere Schildkröten entdeckten die dort überall durchs Unterholz kriechen. Die Natur um den Campingplatz ist atemberaubend schön. Wir hatten unsere Fahrräder dabei und das war bei der Weite der Gegend optimal.

Am Platz selbst gibt es ein Restaurant mit Terrasse und morgens bekommt man im Restaurant Brot, Croissant und Semmeln. Damit ist ein schönes Frühstück “kurz vor dem Ende der Welt” schon einmal gesichert.

Der Campingplatz bietet Stellplätze ohne Parzellen, man kann sich hinstellen wo immer man möchte. Die Stellplätze haben Strom. Das einfachere Waschhaus befindet sich am Eingang des Platzes, daneben ist auch die kleine Rezeption, das Restaurant und alles für Abwasser, Chemie und Entsorgung.

Der Platz  bietet auch ein paar Mobilhomes für Urlauber ab, die im hinteren Bereich des Platzes liegen und unserer Meinung nicht ganz soooo schön gelegen sind.

Daneben befinden sich auch die Zeltplätze. Da der gesamte Campingplatz keine Bäume hat, wurden über den Zeltplatz Planen gezogen, die den Zeltern Schatten spenden. Sie erfüllen absolut ihren Zweck, auch wenn es nicht gerade schön aussieht.

Strand von Abbatoggia

Zu mehreren Seiten kann man über den Strand oder Felsen ins Wasser gelangen. Wir hatten auf La Maddalena leider nur 1 Tag schönes Wetter, ansonsten Sturm und Regen.

Wir können nur erahnen, was für türkisene Schmucksteine die atemberaubende Strände sind. Im näheren Umkreis des Platzes sind weitere wunderschöne Strände, da würden wir Fahrräder oder ein Auto empfehlen, da der Fußweg doch etwas weiter ist.

 

Ausflugsziele in der Umgebung

mysmallhouse.de urlaub ferien sardinien la maddalena karibik Strandurlaub Spaggia Bassa TrinitaDie Strände auf La Maddalena sind auf alle Fälle einen Besuch wert. Uns gefiel Spiaggia Bassa Trinita sehr gut.

In den Dünen befindet sich eine nette Strandbar und der Weg zum Strand ist schön angelegt unten am Strand angekommen, werdet ihr von türkisem Wasser und Felsformationen – fast wie auf den Seychellen – begrüßt.

 

La Caprera – wunderschöne Halbinsel und ihre Strände

Die Halbinsel La Caprera ist über eine kleine Brücke von La Maddalena erreichbar. Die ganze Insel ist ein Naturschutzgebiet und hat rund herum Knaller Strände. Da lohnt sich der Strandführer.

Manche Strände sind mit dem Auto, zu Fuß oder nur mit dem Boot erreichbar. Wenn ihr Glück habt, findet ihr am Wegesrand eine Dame des Naturschutzes sitzen, die Euch mit Tipps und Wanderkarten gerne weiter hilft.

Auf Caprera gibt es immer wieder Bars unter den Pinien, die Euch mit Snacks, Getränken und Eis versorgen.

Falls ihr gerne reitet, hilft Euch der Campingplatz bei der Buchung eines Ausritts mit dem Pferd auf der Halbinsel Caprera. Unsere Kinder waren leider noch zu klein für so einen Austritt, aber mit größeren Kindern ist es sicherlich ein unvergesslicher Ausflug.

 

Bootstour um La Maddaleena

Was wir Euch wirklich empfehlen, ist eine Tour mit dem Boot um die Insel, da kleine schöne Inseln um La Maddalena liegen. Da lohnt es sich früh morgens nach Palau in den Hafen zu fahren und ein Boot zu mieten.

Es gibt auch die Möglichkeit ein Privatboot zu mieten. Man bekommt eine kurze Einweisung und Schwimmwesten und los geht die Tour mit Picknick Richtung Inseln. Die Miete war überschaubar und lag 2018 bei ca. 130€ inkl. Benzin für den kompletten Tag.

 

Unsere Tipps  – die den Urlaub schöner machen

  • lokalen Strandreiseführer vor Ort besorgen (günstig)
  • Mückenspray unbedingt einpacken
  • Eis essen im Hafenort La Maddalena, Eis war lecker
  • fangfrischer Fisch im Hafen kaufen
  • Boot selber mieten und Tour um die kleinen Inselchen
  • La Caprera und die weiteren Strände besuchen
  • auf jeden Fall auch mit dem Wohnwagen nach Maddalena, auch wenn wir die Einzigen waren, geht ohne Probleme in der Nebensaison
  • Fahrrad, Motorroller o.ä. für weitere Wege mitbringen
  • SUP unbedingt einpacken, die Buchten sind traumhaft
  • Reisezeit im Hochsommer wahrscheinlich sehr voll

 


Camping Village Abbatoggia **

Der Campingplatz Village Abbatoggia liegt im  Norden von La Madaleina, ca. 30 Minuten Fahrzeit vom Hafen einmal über den höchsten Berg der Insel. Der Campingplatz ist einfach, aber dafür fußläufig von wunderschönen Stränden umgeben. Keine Einkaufsmöglichkeiten in Platznähe.  WLAN frei an der Rezeption. Windiger Platz durch die Lage zwischen Sardinien und Korsika.

+ Natur pur, Camping in seiner Grundform

+ Restaurant auf dem Platz, engagiertes Team

+ Umgeben von traumhaften Stränden, SUP mitnehmen!

renovierungsbedürftiges Waschhaus

➡  TRIPADVISOR – Bewertungen und Bilder

 ➡  Google Maps

 

TOP Sehenswürdigkeiten- La Maddalena

 ➡  TRIPADVISOR – Top Sehenswürdigkeiten

 

Bester Strand – einer der schönsten Plätze der Welt…

 ➡  TRIPADVISOR – Spaccia di Cala Coticcio

 

 

Scroll Up