mysmallhouse.de wohnwagen camper umbau diy reisen camping kühlschrank einbau

Wir streichen unseren Wohnwagen – Farben Tipps

Lesezeit: 3 Minuten

Renovierung – Streichen – unseres Small House

Als wir die Idee hatten uns einen Wohnwagen zu kaufen und diesen zu streichen, wußte ich nicht wie viel Spaß es macht zu streichen und nach der Renovierung die Wochenenden darin zu verbringen. Mit all der Freude hätten wir schon Jahre früher einen Wohnwagen kaufen sollen.

Streichen und Schleifen

Zu Beginn stellte sich uns die Fragen, sollen wir streichen oder spritzen? Beides hat Vor- und auch Nachteile. Wir haben uns nach einigen Überlegungen für das Streichen entschieden, das schien uns weniger risikoreich.

Das war die Ausgangssituation:

Ganz ehrlich habe ich mich dusselig gesucht welche Farbe wir verwenden sollen. Die Haltbarkeit der Farbe, Verarbeitung und die Inhaltsstoffe usw. waren für mich wichtig um eine Entscheidung zu fällen und als wir endlich wußten welche Farbe es sein soll, kam die Frage nach dem Farbton.

Hell sollte es sein, nicht hartweiß, aber auch nicht creme. Wisst ihr wieviel Weißtöne es gibt?? Wir haben uns von einem Farbenfachbetrieb intensiv beraten lassen und uns für die etwas teurere Farbe entschieden. Als ich endlich die Farbe im Kofferraum hatte, ging der Weg direkt danach zum Baumarkt.

Ich hatte innerhalb der ersten Stunden meinen geliebten Schwingschleifer durchgerockt. Ein Neuer musste her und so viel Schleifpapier, dass es für die nächsten Jahre reicht.

Zum Schleifen – wir haben alle Türen, Schranktüren, Klappen und Rollokästen im Wohnwagen abmontiert, bevor wir anfingen zu schleifen. Unsere Schränke und Wände sind beklebt mit einer Folie! Angeschliffen habe ich bis auf die Decke und den Boden alles. Alle Oberflächen sollten leicht angeraut sein nach dem Schleifen.

 

Die Farbe für den Wohnwagen

Nach einigen Überlegungen haben wir uns für eine 2 Komponentenfarbe entschieden, die kurz vorm Anstreichen gemischt wird und dann innerhalb von 3 Stunden verarbeitet werden sollte.

Farbe Innenanstrich – RUCO Hydropur 9000 2k Emaille Lack

Die Farbe würde ohne den Härter – in der roten Dose – nicht fest werden bzw. aushärten. Sie soll stoßfest sein, was wir bislang bestätigen können – 3 Kinder, ziemlich viel rein und raus Geschleppe.

Die Verarbeitung klappt auch perfekt und das Ergebnis sieht wie vom Fachmann aus. Uns war auch wichtig, dass die Farbe nicht riecht oder lange ausdünstet und wir evt. wie betäubt morgens aufwachen.

Auch da stimmt der gesundheitliche Aspekt, vor allen Dingen mit Kindern.

 

Mischen der Farbe

Die Mischung der Farbe und des Härters passiert über eine normale Küchenwaage in Gramm. In dem Verhältnis 8:1. Sprich 800g weiße Farbe + 100g Härter. Ihr braucht etwas Übung, aber dann klappt es. Ihr solltet nur abschätzen wie viel ihr streichen möchtet und wie viel Zeit ihr eingeplant habt.

Denn ist die Farbe verbraucht und es wird mehr Farbe benötigt, solltet ihr die Pinsel und Rollen erst auswaschen, bevor ihr neu anmischt. Zusätzliches Gewicht nach dem Trocknen der neue Farbe im Wohnwagen, ca. 1 kg.

Für den Küchenbereich wollte ich einen Kontrast und habe einen Ton in dunkelgrau gewählt, im Bad haben wir die Türen der Schränke auch grau gestrichen. Das Bad bekommt später noch ein Make over wir feilen noch an der Idee, wie es aussehen kann.

Zum Schutz der eigenen Kleidung hat mein Liebster Ganzkörperanzüge besorgt, die waren beim Schleifen und auch beim Streichen spitze. Die Farbe sollte evt. bei nicht all zu kalten Temperaturen verarbeitet werden. Wir hatten eine Außentemperatur von 14 Grad und immer wieder die Heizung angestellt.

Die Schranktüren und Klappen haben wir auf Böcke gelegt und im Keller gestrichen, damit kein Staub oder Blütenblätter an der feuchten Farbe kleben bleibt. Im Keller war die Temperatur wesentlich niedriger und damit hat sich auch die Trockenzeit verlängert.

Die Innenschränke haben wir nicht gestrichen, da die Türen bzw. Klappen davor sind und der Aufwand in keiner Relation steht.

 

Aufwand und Ergebnis der Streich Aktion

Aus unserer Sicht, war die ganze Streich und Schleifaktion absolut zeitlich machbar und überschaubar vom Aufwand, ihr solltet neben der richtigen Außentemperatur entscheiden, ob ihr die Farbe spritzt oder streicht.

Das Ergebnis durch das Streichen kann sich sehen lassen. Wir sehen keine Striemen oder Ähnliches. Die Türen sehen aus wie vom Profi gestrichen. Die Farbe erhält von uns ganz klar einen Daumen nach oben und können wir absolut weiter empfehlen.

Und hier ein paar Bilder nach der Fertigstellung!

 

 

Scroll Up