ethno style, pflanzen, wohnwagen, camping, outdoor, mysmallhouse.de,

Ethno Style im Wohnwagen – Deko Tipps

Lesezeit: 2 Minuten

Dekorieren von Ethno Style

Zugegeben mein Herz schlägt höher, so wie ich etwas dekorieren kann und als unser Wohnwagen fertig gestrichen war, habe ich bei jedem Window Shopping irgendetwas Schönes für den Wohnwagen gesehen.

Ich finde all die schönen Ethno Style Elemente toll. Ich versuche die Basics im Wohnwagen möglichst clean zu halten (wie z.B. Polster, Vorhänge, Wände, Handtücher usw.), damit man immer mal wieder umdekorieren kann.

An so manchen leicht verregneten Tagen macht ein kleines DIY für den Wohnwagen auch unmengen Spaß.

 

Bilder und Haken

Erst als wir die ersten Nächte im Wohnwagen geschlafen haben, fiel uns auf, wo ein Haken fehlt, wo ein Bild passen würde oder das ein oder andere Dekoelement passen würde.

Bei einem Wohnwagen oder Wohnmobil überlegst du dir auch ganz genau, ob an diese Stelle nun wirklich ein Loch gebohrt werden sollte. Gut, Haken, um etwas auf zu hängen, benötigen Schrauben.

Die Bilder habe ich versucht als Poster, also in Papierform, zu bekommen und sie mit Maskingtape oder Klebedots an die Wand angebracht. Die lassen sich dann auch wieder ohne Weiteres gut entfernen, so wie sich der Geschmack verändert.

 

Gardinen – wie wird’s wohnlich?

An die Gardinenstangen habe ich luftige weiße Leinengardinen angebracht.

Erst hatte ich überlegt überhaupt welche anzubringen. Es hat sich aber bewährt auf Campingplätzen an denen die anderen doch sehr eng stehen und dir beim Umziehen durch das Fenster zuschauen können. In solchen Momenten bin ich froh, sie zu ziehen zu können und nicht die Rollos runter zu ziehen und das Licht anzuknipsen.

An den Stangen lassen sich auch wunderbar Traumfänger, Makrameehänger, Körbe mit Pflanzen dekorieren.

Die Gardinenstangen gibt es bei Stoff & Stil, Tedi und auch im Baumarkt hab ich sie gesehen. Es kommt drauf an wo man die Stangen befestigen kann. Ich würde immer empfehlen sie unter einen Schrank (wenn vorhanden) zu montieren, somit muss man nicht in die Wand bohren.

Eine Alternative wäre auch, es an die Wand zu kleben mit einem speziellen Klebepad. Ein Seilsystem ist sicherlich auch nicht schlecht, war mir aber zu aufwendig in der Montage.

 

Ethno Style – zu den Pflanzen

Ich kann eigentlich Plastikpflanzen auf den Tod nicht leiden.

ABER es gibt welche, die wirklich gut gemacht sind und fast echt aussehen. Das macht es natürlich beim Campen wesentlich einfacher und lässt einen Ethno Style schneller entstehen.

Einige meiner Pflanzen habe ich bei Depot, Butlers, Ikea und kleinen Einzelhandelsgeschäften gekauft.

Es gibt sie als Topfpflanze oder als Blume für eine Keramikvase und es bietet sich an, sie im Wohnwagen oder draußen zu dekorieren. Dann findet sich in dem ein oder anderen Geschäft ein hängender Korb, ein Übertopf, der sich auch schnell mal als Windlicht umfunktionieren lässt oder eine schöne Makramee Ampel. Voile Ethno Stil.

 

 

Scroll Up