Wohnwagen Fenster tauschen - vorderes Seitenfenster am Wohnwagen ausgebaut - Seitenwand ohne Fenster

Wohnwagen Fenster tauschen – Wasserschaden reparieren – auf was muss ich achten?

Lesezeit: 14 Minuten

Unser Fendt 495 T war beim Kauf 37 Jahre alt und stand vor dem Kauf trocken in einer Scheune. Das waren perfekte Voraussetzungen um bei der Besichtigung keinen Wasserschaden zu entdecken! Und um es vorweg zu nehmen, die habe ich auch nichts entdeckt, aber das dicke Ende kam noch… Wir mussten später diverse Wohnwagen Fenster tauschen.

Wir haben ganz bewusst nach einem Wohnwagen aus den 80ern gesucht, weil wir alles an den Wohnwagen aus der Zeit irgendwie charmant finden. Schönes Design mit den minimalistischen Rückleuchten und mal keinem durchgehenden Plastik Rückleuchten Träger.

Oder auch die schöne Retro Außenlackierung in Crème und Braun, die bei dem Einheitsweiß heute schon echte Akzente setzt. Alles sicher Geschmackssache, aber ein 80er Wohnwagen schmeichelt irgendwie.

 

Zurück zum Thema, Wohnwagen Fenster tauschen – Wasserschaden entdecken.

Ich mußte diesen Beitrag einfach schreiben, weil ich zwischenzeitlich ehrlich gesagt ein bisschen gefrustet von den Wasserschäden am Wohnwagen war! Schreiben hilft bekanntlich.

Danach ging es mir besser und ich kann euch somit helfen ein klareres Bild über die Risiken beim Wohnwagen Kauf zu zeichnen.

 

Grundsätzliche Überlegungen  – beim Kauf älterer Wohnwagen

Insgesamt hat unser Wohnwagen 8 (!!!) Seitenfenster, eine Dachluke, einen Pilzlüfter und einen Abgaskamin.  Die sind alles potentielle Gefahrenstellen für Wasserschäden.

Wenn ihr einem Wohnwagen sein Alter auf den Bildern in der Verkaufsanzeige schon anseht, seid besonders kritisch beim Kauf! Pauschal würde ich dann keine längeren Fahrtwege mehr in kauf nehmen, um solch einen Wohnwagen zu besichtigen.

Ich habe mir trotzdem drei Wohnwagen angeguckt. Das hätte ich mir sparen können. Vergebene Liebesmühe, weil es überall Stellen gab, wo das Wasser reingesickert ist. Wie lange das schon so war, kann ansatzweise dadurch geprüft werden, wie hart das Holz an den betroffenen Stellen noch ist. Lässt es sich nur in irgendeiner Weise eindrücken, ist es mit ziemlicher Sicherheit ein größerer Schaden.

37 Jahre bedeutet fast zwangsläufig, dass ALLE Dichtungen mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem haben, außer der Verkäufer legt eine Dichtigkeitsprüfung oder Reparaturrechnungen vor…

Das Servicen eines Wohnwagens kostet aber Geld. Und Camper sind auch schon einmal ziemlich sparsame Leute! Deshalb wird oft nur dann etwas gemacht, wenn irgendwo Wasser rein läuft und das auch noch an den Wänden sichtbar wird. Also immer viel zu spät!

Dichtungsmasse in den 80ern hat realistisch die Chance gehabt mit Glück 10 Jahre den Wohnwagen dicht zu halten. Danach waren die Abdichtungen ausgehärtet und wenn es Risse durch Bewegung der Teile oder Schrumpfen der Gummidichtungen gab, sickert halt bei jedem Regen Wasser rein.

Ein gutes Beispiel dafür ist die vordere Kederleiste, an der das Frontfenster hängt. Läuft Wasser hinter der Kederschiene durch, hat euer Frontfenster einen Wasserschaden, weil an der Oberseite dann das Wasser auf der Fensterdichtung steht und irgendwann durchsickert. So war es bei uns auch.

 

Um es kurz zu machen…

Hinter der Wandfolie kamen bei unserem Wohnwagen vier zum Glück kleinere Wasserschäden zum Vorschein, die durch das trockene Unterstellen nicht sichtbar waren:

  1. Dachluke undicht,  Feuchtigkeit im Rahmen und unter der Deckenfolie
  2. vorderes Seitenfenster links undicht, an der vorderen Ecke weiches Holz
  3. vorderes Seitenfenster rechts undicht, an der unteren Ecke Holz feucht
  4. Front Panoramafenster an der kompletten linken Seite undicht, hinter der linken Seite des Verdunkelungsrollos lief Wasser in die Dichtung – weil auch Kederleiste darüber undicht

 

Wie erkenne ich Wasserschäden?

Alle Wasserschäden können nur mit einem Feuchtigkeitsmessgerät oder in fortgeschrittenem Stadium durch Drücken und Prüfen der Festigkeit des Holzes der Wand aufgedeckt werden.

Auch deuten Kräuselungen und Unebenheiten der Wandfolie auf einen Feuchtigkeitsschaden hin. Aber auch Wellen in der Abdeckleiste der Fensterdichtungen geben unmißverständliche Hinweise auf einen Wasserschaden an einem Fensterrahmen.

Die Folie der Wände ist leider oft so unflexibel und beständig, dass im schlimmsten Fall das Holz dahinter schon komplett morsch ist, ohne dass es an der Folie optisch auffällt. Wasser breitet sich immer schnell in alle Rictungen aus. Das betrifft dann die Wohnwagen Seitenwand und den Boden.

Auch die Diagnose, woher das Wasser eigentlich kommt, ist oft ziemlich schwierig.

Es bleibt euch dann am Ende nichts anderes übrig, als die Dichtigkeit der Fenster schnellsten wieder herzustellen. Dafür müßt ihr die Wohnwagen Fenster ausbauen und den Schaden im Aufbau reparieren. Aber wie?

Unsere Erfahrungen können euch vielleicht helfen.

 

Wohnwagen Fenster tauschen oder alte Fenster herrichten?

Der Kaufpreis oder Wiederbeschafftungswert eines älteren Wohnwagens kann irgendwo zwischen 1.500 – 3.000 EUR liegen.

Neue Fenster mit Dichtungen kosten mal so richtig Geld! Verschlägt einem die Sprache…

Selbst gebrauchte Austauschfenster ohne Dichtgummi fangen bei ca. 400 EUR an und gehen schnell im Restwert des Wohnwagens unter. Das heißt, ihr bekommt das Geld beim Verkauf nie wieder raus und ihr selbst seht es noch nicht einmal am Wohnwagen. Ihr spürt es nur ganz sicher im Portemonnaie!

Außerdem haben neue Acrylglas Fenster ziemlich sicher eine andere Fenster Tönung. Das sieht dann echt sparsam aus, wenn ihr nur ein Fenster austauscht das dann klar oder grau getönt ist und die restlichen Fenster weiter schön 80er golden rosa schimmern…

Damit war das Thema Wohnwagen Fenster tauschen für uns gestorben!

Es bleibt deshalb nur der Weg, die alten Fenster mit Dichtungen wieder so gut es geht instand zu setzen. Also dort wo es geht, komplett heraus zu nehmen, zu säubern und mit neuer Dichtmasse wieder einzusetzen.

Aber typische Probleme machen das nicht so leicht. Zum einen haben sich die alten Gummidichtungen mit der alten Dichtmasse dauerhaft verbunden. Zum anderen haben ältere Acrylglas Scheiben auch oft am Rahmen kleine Risse. Baut ihr die Fenster aus und wieder ein, könnt ihr fast sicher sein, dass diese Risse aufgrund der Spannungen beim Einsetzen größer werden.

Ihr geht da Risiko, selbst wenn ihr vorsichtig arbeitet. Eventuell müsst ihr euch dann doch mit dem Gedanken anfreunden, euer Geld in ein Austauschfenster zu versenken.

 

Werkzeugliste um Wohnwagen Fenster aus-/einzubauen

Ihr braucht richtiges Werkzeug und vor allem einen Klebstoff Entferner, um die Dichtmasse vom Blech abzubekommen, ohne dass die Außenlackierung des Wohnwagens mit abgeht. Das schaffen nicht viele Reiniger!

Außerdem braucht ihr die passende dauerelastische Dichtmasse, mit der ihr die Fenster wieder abdichtet. Wichtig – KEIN SILIKON!

Hier eignet sich die abtupfbare dauerelastische Dichtmasse von Dekalin Dekaseal 8936, Sika Sikaflex 221 bzw. 221i oder Würth dauerelastische Dichtmasse.

WERKZEUGEMATERIALIEN
- Akkuschrauber mit Bitsatz- Dekalin Dekasil 8936 in weiß, grau oder schwarz
- Malerspachtel rostfrei- Würth Klebstoff Entferner
- Plastikspachtel- Holz Spachtelmasse
- grobes Reinigungstuch- Satz Holzschrauben
- Kartuschenpistole- Owatrol Kriechöl
- Kuttermesser

 

1.  Dachhaube austauschen

Die Dachhaube besteht aus zwei Teilen.

Einem Außenrahmen und einem Innenrahmen, mit dem der von innen verschraubt ist. Der Außenrahmen liegt mit der Dichtmasse auf dem Dach auf und dichtet so die Dachhaube ab. Der Innenrahmen mit den Schrauben dient dazu, denn Anpressdruck des Außenrahmens aufzubauen und ihn an Ort und Stelle auf dem Dach zu halten.

Eventuell müsst ihr am Innenrahmen Abdeckungen entfernen. Dann seht ihr die Schrauben. Diese sind schnell gelöst und der innere Rahmen fällt euch schon entgegen.

Was dann zum Vorschein kam hat mir den Atem verschlagen! Ich beschreib das jetzt mal nicht, Bilder sagen mehr als Worte..

Bei uns war da schon länger Feuchtigkeit im Dachhauben Rahmen. Gut, auf geht’s, sauber machen, das Holz mit Owatrol Kriechöl sättigend einstreichen. Dann drei Tage warten, bis das Öl getrocknet und das Holz sich wieder verfestigt hat.

Wenn der Holzrahmen so stark vermodert ist, dass keine Stabilität mehr gewährleistet ist, müsst ihr die betroffenen Holzstücke leider austauschen, bevor ihr ein neues Dachfenster wieder einsetzt.

Wir haben uns dann für den kompletten Tausch des Dachfensters entschieden, obwohl das alte Fenster noch voll funktionsfähig war. Ich wollte aber 100% sicher gehen, dass das, was ich da austausche auch dicht ist. Da die Kosten für eine 50 x 50 cm Dachhaube mit Zwangsbelüftung knapp über 80 EUR lagen, war es dann auch kein Thema. Für jedes alte Dachfenster findet ihr heutzutage einen passendes modernes Austauschfenster, dann meist auch zusätzlich mit Insektenschutz und Verdunkelung.

Vor dem Einbau des neuen Dachfensters müsst ihr die Dichtmassen Reste auf dem Wohnwagen Dach sauber entfernen.

Das ist wieder ein Kampf gegen Windmühlen, weil die Dichtmasse sich so gut mit dem Lack verbunden hat, dass ich nur mit einem Zimmermann Spachtel das Gröbste abbekommen habe. Mit einem groben Tuch und Würth Klebstoff Entferner bekommt ihr dann die verbleibenden Reste ab. Letztlich war der Reinigungsaufwand ca. eine Stunde, danach war das Dach am Rahmen zu 95% sauber. Von 100% sauber mußte ich mich selbst verabschieden.

Der Außenrahmen mit Dachhaube wurde einmal probehalber durch die Öffnung von innen eingesetzt um zu sehen, wieviel Abstand umlaufend ist. Damit bekommt ihr einen Überblick, wie ihr die neue Dachhaube einsetzten müßt. Denn wenn ihr schon Dichtmasse auf dem Rahmen habt läßt sicht nichts mehr großartig verschieben.

Die Montage des Dachfensters geht ganz ohne Leiter. Alles kann durch den Dachausschnitt selbst montiert werden. Das geht auch prima alleine. Lediglich eine Trittstufe oder ein rumstehender leerer Farbeimer, wie bei uns, hilft um das Dach säubern zu können.

1.1.  Dachstärke beachten

Wichtig ist bei einem neuen Dachfenster noch, dass ihr beim Kauf darauf achtet, dass das Dachfenster auch für die Dachstärke des Wohnwagens geeignet ist.

Manche Hersteller verkaufen zwei baugleiche Dachhauben für unterschiedliche Dachstärken. Unser Wohnwagen Dach  ist z.B. 35 mm dick und die Fiamma Dachhaube passt von 30 – 70 mm Dachstärke.

Also perfekt. Ist euer Dach für die neue Dachhaube zu dünn, könnt ihr innen einen Holzrahmen bauen, auf den ihr dann den Innenrahmen setzt, damit es doch funktioniert.

1.2.  Zwangsentlüftung beachten

Auch darauf zu achten ist, ob eure alte Dachhaube eine Zwangsentlüftung hat. Unsere hatte eine Zwangsentlüftung und so mussten wir wieder einen Dachhaube mit Zwangsbelüftung einbauen.

Hat eure favorisierte neue Dachhaube keine Zwangsentlüftung, dann könnt ihr das in den meisten Fällen durch ein kürzen oder komplettes herausnehmen der Gummidichtung beheben. Infos dazu und ob es umsetzbar ist, haben die Hersteller der Dachfenster.

Im nächsten Schritt tragt ihr dann dauerelastische Dichtmasse auf den Kunststoff Außenrahmen auf. Bei uns waren es zwei Linien Dichtmasse die ich ziehen konnte. Eine außen und eine zweite innen am Rahmen.

Dann habe ich den Rahmen wieder durch den Dachausschnitt gehoben und auf das Dach gesetzt. Der Abstand zu allen vier Seiten kann noch minimalst korrigiert werden.

Die Aufsteller, an denen ihr die Dachhaube hochdrückt, müssen in Fahrtrichtung vorne und hinten sein. Dann ist das Dachfenster richtig positioniert und dadurch vor herausreißen durch Fahrtwind geschützt.

1.3.  Drehmoment der Dachluken Schrauben beachten

Als nächstes wird der Innenrahmen eingesetzt und mit den Schrauben gegenüberliegend nach und nach angezogen.

Da die dauerelastische Dichtmasse zwischen Dachhauben Rahmen und Wohnwagendach verbleiben soll, dürft ihr die Schrauben nur gaaaaanz leicht anziehen. Mit dem Akkuschrauber auf Stellung 1 beim Drehmoment hatte ich ein gutes Gefühl. Das ist nicht viel, vielleicht 4 Nm.

Bitte auch die Gangbarkeit der Rollos nach dem Einbau überprüfen. Funktionieren diese nicht, habt ihr die Schrauben eventuell zu stark angezogen. Entweder dann die Schrauben etwas lockern oder nochmals komplett von vorne beginnen.

Im optimalen Fall quillt die Dichtmasse nach dem Einbau leicht an den Kanten des Außenrahmens auf dem Dach raus. So soll es sein.

 

Abtupfen der Dichtmassen Reste – JA oder NEIN?

Nein, nicht abtupfen. Beim Dachfenster würde ich die Dichtmassen Reste definitiv drauf lassen.

Der Grund dafür ist, dass beim Abtupfen sich kleine Schlitze unter dem Dachhauben Rahmen bilden können. Da kann sich dann Wasser an der Außenseite des Rahmens sammeln. Wenn es dann im Winter friert und sich das Wasser ausdehnt, arbeitet es sich so im Dachfenster Rahmen über die Jahre weiter vor.

Einige Dachhauben sind auch durch ihr Eigengewicht automatisch etwas tiefer im Dach als der Rest des Bleches, da steht dann schon mal immer Wasser.

Deshalb plädiere ich dafür außen die Wulst der Dichtmasse nicht abzutupfen, da dadurch gewährleistet ist, dass das Wasser diese kleinen Spielräume am Rahmen erst gar nicht bekommt.

Dachfenster ist nun eingebaut und sollte ein paar Jahre halten. Fertig!

 

2. + 3.  Seitenfenster austauschen

Die älteren Seitenfenster der Firma Planet bestehen aus einer kompletten Gummi Dichtung,.

Diese drückt von beiden Seiten mit viel Kraft gegen die Wohnwagen Wand. Die in der Gummidichtung auch eingefasste Scheibe wird dadurch in Position gehalten. Gummidichtung und Fenster sind ein gestecktes System.

Es gibt keine Klammern oder Verschraubungen, sondern nur die umlaufende Gummidichtung, die durch den Anpressdruck alles hält.

Im ersten Schritt müsst ihr von innen die Gummidichtung hochnehmen und in den Rahmen/Wand nach außen drücken. Damit fangt ihr am besten an einer Kante an und arbeitet euch dann ringsherum weiter vor. Durch vorsichtigen Druck merkt ihr dann, wie ihr das Fenster mit Dichtung nach außen schiebt.

Dann könnt ihr außen mit einem Plastikspachtel die Gummidichtung vorsichtig ringsherum von der Außenwand lösen, da sie ja mit Dichtmasse auf der Außenwand abgedichtet ist.

Ist die Gummidichtung von innen dann komplett im Rahmen, könnt ihr das Fenster mit der Dichtung vorsichtig am Fensterrahmen nach außen drücken. Je weiter ihr mit den Arbeitsschritten gekommen seid, je einfacher geht es dann irgendwann.

Den Feuchtigkeitsschaden am Fensterausschnitt, der sich bei uns zum Glück nicht großflächig ausgebreitet und Holz zerstört hat, habe ich wieder mit Owatrol Kriechöl bestrichen. Das verdrängt Wasser aus dem Holz und sorgt nach dem Trocknen dafür, dass das Holz wieder eine festere Struktur bekommt. Das Öl braucht selbst bei sommerlichen Temperaturen mindestens 2 Tage um zu trocknen, wenn die Oberfläche sättigend eingestrichen wurde.

Ist die oberste Schicht vom Holz durch den Wassereinbruch doch in Mitleidenschaft gezogen worden und blättert diese ab, könnt ihr nach der Behandlung mit Owatrol Kriechöl diese Unebenheiten noch mit Holzpaste oder Holzspachel für die jeweilige Holzstruktur wieder angleichen.

Wenn das Fenster samt umlaufender Dichtung draußen ist, merkt ihr auch, dass sich die Dichtmasse mit der Gummidichtung über die Jahre verbunden hat. Dadurch lässt sie sich nur noch ganz schwer entfernen. Ich habe für jede Fensterdichtung eine Stunde investiert, um es weitestgehend zu reinigen. Ihr könnt auch vier Stunden pro Fenster kalkulieren, aber irgendwann machen die Hände nicht mehr mit beim Auskratzen mit dem Plastikspachtel.

Etwas einfacher ist es, die Dichtmasse von der Wohnwagen Außenhaut zu entfernen. Mit einem Spachtel und Klebstoff Entferner ist das vergleichsweise einfach machbar.

Ist das alles erledigt, geht es wieder an den Einbau der Fenster!

Im ersten Schritt könnt ihr die dauerelastische Dichtmasse wieder in den äußeren Rand der Dichtung einspritzen. Pro Fensterdichtung verbraucht ihr dort eine gute halbe Kartusche dauerelastische Dichtmasse.

Danach dann eine dickeren Nylonschnur oder eine Wäscheleine geht auch, um die innere Seite der Gummidichtung legen und mittig oben verknoten. Mit Glasreiniger die Außenseite der inneren Dichtung einreiben, damit ihr diese besser durch den Fensterrahmen Ausschnitt des Wohnwagens drücken könnt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Fenster am besten unten als erstes eingesetzt wird. Dann die Gummidichtung an den unteren Ecken nach innen drücken und ab dem Moment von oben auf das Fenster drücken, damit es sich senkt und in die richtige Position kommt. Erst wenn das geschehen ist, solltet ihr weiter machen.

Ihr könnt die alte Position der Fensterdichtung unten an den Dichtungsresten nachverfolgen, die noch am Blech leicht sichtbar sind. Seid ihr dort in der Nähe, passt es und ihr könnt eiter machen.

Um die Innere Dichtung dann auch wieder in Position zu bekommen, müsst ihr nun durch Ziehen an der Nylonschnur diese innere Dichtlippe ausklappen. Das macht ihr am besten dann, wenn an der Stelle auch von außen gedrückt wird. Erst die beiden Seiten links und rechts von unten nach oben und wenn das geschafft ist, geht die obere Kante fast von alleine in den Fensterausschnitt.

Ihr braucht dafür zwei Personen und möglichst nicht eure Frau, weil das könnte in einem Ehestreit enden…

Wenn das Fenster wieder eingesetzt ist, quillt langsam noch über den ganzen Tag die dauerelastische Dichtmasse unter der Dichtung heraus. Dies habe ich dann abgetupft, damit die Fenster sauber eingesetzt aussehen.

Die dauerelastische Dichtmasse gibt es in den Farben weiß, grau, anthrazit und schwarz, je nachdem was ihr für euren Wohnwagen haben möchtet.

Auch die beiden vorderen Seitenfenster waren nun erneuert und dicht. So langsam macht das Spaß!

 

4.  Front Panoramafenster austauschen

Das Problem bei den Fenstern hinten und vorne am Wohnwagen sind die Kederleisten. Sind diese dicht und läuft kein Wasser hinter den Kederleisten durch, ist das schon einmal die halbe Miete!

Denn eine dichte Kederleiste, in die das Fenster eingehängen ist, leitet das viele Wasser vom Dach über das Fenster ab, sodass erst gar kein Wasser an die Fensterdichtungen kommt. Lediglich an den beiden Außenseiten trifft Feuchtigkeit auf die Fensterdichtungen.

Deshalb solltet ihr diese biden Seiten auch nochmals kontrollieren und gegebenenfalls neu abdichten. Die Feuchtigkeit, die bei uns oben an der Fensterdichtung eingedrungen war konnte ich gut sehen, nachdem auch das Verdunkelungsrollo ausgebaut war.

Bei unserem Panoramafenster hätte ich erst das Dichtband herausnehmen müssen, um die ca. 40 Klammern lösen zu können mit der die Dichtung im Rahmen gehalten wird.  Ganz abgesehen davon, dass das Dichtband nur mit größtem Aufwand wieder zu installieren ist, da es den Zweck hat die Gummidichtung zu spreizen, war mir der Aufstand mit den Klammern dann doch zu groß.

Zu den ca. 40 Klammern der Gummidichtung wird diese natürlich auch noch durch die 4 Fensterverriegelungen und deren 8 Schrauben in Position gehalten. Beim Abschrauben der Fensterveriegelungen sind dann auch beide Schrauben gerissen, weil die Seite halt Feuchtigkeit gezogen hatte und die Schrauben korrodiert waren. Ersatz Holzschrauben sollten deshalb in greifbarer Nähe sein…

Planänderung!

Die Dichtung des Panorama Fensters wollte ich nicht mehr ausbauen, weil die 40 Klammern mich aus der Ruhe gebracht hatten. Das Werkzeug für den Wiedereinbau hatte ich augenblicklich nicht zur Hand, wollte das Problem >> Panoramafenster undicht << aber trotzdem lösen.

Also habe ich die Kederscheine samt dem Panoramafenster abgeschraubt, gesäubert und neu mit 3 Linien dauerelastischer Dichtmasse aufgefüllt. Die braucht es auch. Dabei geht ungefähr eine Kartusche Dichtmasse drauf. Dann habe ich noch ringsherum die Gummidichtung des Panoramafensters mit dauerelastischer Dichtmasse neu unterspritzt.

Die Kederschiene mit Panoramafenster habe ich wieder angeschraubt und fertig war die Reparatur. Die Dichtigkeit des Panoramafensters war wieder hergestellt!

 

Zusammenfassung der Dichtigkeitsreparaturen

Das erste Fenster geht am schwierigsten, aber ihr bekommt Übung und es ist danach kein Hexenwerk mehr.

Pro Fenster könnt ihr ca. 2 Stunden Arbeitszeit rechnen. 30 Minuten ausbauen, 60 Minuten säubern und vorbereiten, 30 Minuten einbauen und nacharbeiten. Müsst ihr morsches Holz behandeln oder austauschen, kommt die Arbeitszeit natürlich noch dazu.

Lieber eine Kartusche Dichtmasse mehr als zu wenig solltet ihr in der Hinterhand haben. Auch ein professioneller Klebereste Entferner, der den Lack nicht angreift, hilft enorm bei der Arbeit und kostet vergleichsweise wenig.

So gerüstet könnt ihr selbst die Dichtigkeit der Dachhaube oder der Seiten- bzw. Panoramafenster an eurem Wohnwagen wieder herstellen.

 

Gummidichtungen pflegen

Wollt ihr den Fenster Gummidichtungen noch etwas gutes tun, dann behandelt sie nach dem Einbau mit dem Produkt Rotweiss 7150 Gummi Pflege speziell für die Verwendung an Freizeitfahrzeugen.

Handschuhe anziehen, die dünnflüssige Paste auf ein Tuch auftragen und in die Dichtung einarbeiten. Danach ist das Gummi wieder matt schwarz und spürbar geschmeidiger.

Die Paste hat ein paar Symbole mit Ausrufezeichen auf der Verpackung, bitte darauf achten und deren Verarbeitungshinweise vorher durchlesen.

 

 

Einkaufstipps (Affiliatelinks*)

* * * * * * * * *

 

Weiterführende Links

Wohnwagen Fenster – Hersteller Links:

 

 

Rechtliches:

Werbung, da Markennennung.

Das Arbeiten an der elektrischen und Gasanlage kann lebensgefährlich sein. Zusätzlich weise ich Euch aus  rechtlichen Gründen darauf hin, dass alle Artikel mit Erklärungen in Schrift und Bild, keine vollständigen Installationsanleitungen für die Anlagen sind. Sie erhalten hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen aus der Sichtweise des Autors und Betreibers dieses Blogs.

Wichtig: Bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung wird keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden übernommen. Die Arbeiten sollten deshalb von Fachpersonal ausgeführt oder mindestens überprüft werden.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

 

1 Kommentar zu “Wohnwagen Fenster tauschen – Wasserschaden reparieren – auf was muss ich achten?

  1. Pingback: Wann ist eine Dichtigkeitsprüfung am Wohnwagen sinnvoll?

Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up