Grauwasser

Als Grauwasser wird beim Campen mit dem Wohnwagen das Wasser bezeichnet, dass z.B. beim Spülen, Duschen, Händewaschen, Zähneputzen anfällt.

Das Grauwasser wird zumeist direkt durch eine Abwasser Rohrleitung unter dem Wohnwagen abgelassen. Es muss dafür dann ein passendes Gefäß zum Auffangen des verschmutzten Wassers unter den Auslass gestellt und regelmäßig entsorgt werden.

Da Grauwasser durch den Gebrauch von Seife auch Tenside enthält, die umweltschädlich sind, darf es nicht frei in die Umwelt ablaufen. Es muß aufgefangen und an den dafür auf jedem Campingplatz vorgesehenen Entsorgungsstationen entsorgt werden.

Teilweise haben Wohnwagen auch einen zusätzlichen Grauwasser Tank. Dieser sammelt vorübergehend das verschmutzte Abwasser. Dadurch sind Übernachtungen unterwegs ohne Nutzung einer Versorgungsstation mit dem Wohnwagen komfortabler und umweltfreundlich möglich.

Im Winter sollten sich Camper Gedanken machen, ob das Abwasser bzw. der Abfluss des Wohnwagens einfrieren kann. Andererseits stellt die Entsorgung des Grauwasser Eisblocks im Auffangbehälter eine kleine Herausforderung dar.

Scroll Up