Wintervorzelt

Wintervorzelte unterscheiden sich deutlich von normalen Vorzelten.

Zum einen sind die Zeltstagen eines Wintervorzeltes zumeist aus Stahl und nicht aus Aluminium. Damit wird sichergestellt, dass bei Schneefall die Schneelast problemlos getragen wird. Zusätzlich gibt es für Wintervorzelte als Zubehör immer Stangen Sets zur weiteren Verstärkung.

Auch die Dachneigung der Wintervorzelte ist steiler als bei sonstigen Vorzelten. Damit kann Schnee besser von alleine Abrutschen und bleibt nicht auf dem Vorzelt Dach liegen.

Ein Wintervorzelt macht als Wärmeschläuse für den Wohnwagen sehr viel Sinn. Damit kühlt der Wohnwagen beim Öffnen der Tür nicht so schnell aus. Die Temperatur im Wintervorzelt ist um entscheidende Grade höher als die Außentemperatur, Wind und Wetter bleiben draussen.

Einerseits ist das Wintervorzelt ein großer Komfortgewinn, andererseits wiegen schon die kleinsten Zelte um die 20 kg. 3 m breite Zelte wiegen dann um die 35 kg, inklusive Gestänge. Damit stellt sich immer die Frage, ob der Wohnwagen genügend Platz zum Transport des Wintervorzeltes bietet.

Scroll Up