Campingplatz Tipp auf dem Weg nach Frankreich zum Atlantik für eine Zwischenübernachtung Dordogne Landschaft

Frankreich – Campingplätze auf dem Weg Richtung Atlantik

Lesezeit: 4 Minuten

Viele Wege führen zum Ziel. Unser Weg an den Atlantik, führte von der Schweiz über Lyon und quer durch Frankreich an wirklich schönen Campingplätzen vorbei. Wir haben für euch Campingplätze auf dem Weg Richtung Atlantik getestet.

Frankreich zeigt sich dort von einer ganz anderen Seite: ursprünglich, sehr gastfreundlich und einfach wunderschön.

Im Vorfeld haben wir uns ein bisschen die Campingplätze angesehen, die auf dem Weg an den Atlantik liegen, um nicht unterwegs die Suche zu starten.

Falls ihr das auch vorhabt, haben wir auf jeden Fall drei Campingplätze auf dem Weg Richtung Atlantik, die wirklich den Start in den Urlaub erleichtern oder die Rückreise noch ein wenig versüßen.

 

Camping Claire Riviere – 40 km nordöstlich vor Lyon

Der Campingplatz liegt nah an der Autobahn, aber außer Sicht- und Hörweite, an dem schönen Flußarm Ain.

Der Platz hat eine gemütliche Größe, einen freundlichen Service, ein kleines Restaurant und eine Terrasse mit Pool. In den wir bei den sommerlichen Temperaturen gleich mit so viel Freude sprangen. Der Pool tut absolut gut, denn nach längerer Fahrt direkt ins kühle Nass zu springen, ist Freude pur.

Die Stellplatzauswahl könnt ihr selbst vornehmen, es gibt keine Absperrungen zwischen den Parzellen. Strom und Frischwasser ist am Platz, wobei nicht alle Stellplätze über Frischwasser verfügen. Die Waschhäuser sind kleine Fertighäuser, die neuer sind und ihren Zweck absolut erfüllen.

Wir haben direkt im vorderen Bereich gestanden, was sich auch empfielt, da im hinteren Bereich des Campingplatzes Eisenbahnschienen entlang führen und ab und dann ein Zug vorbei knattert. Das stört aber nicht groß, denn ihr verbringt dort ja nicht euren gesamten Urlaub.

 

Département Dordogne

Wenn eure Reise weiter Richtung Atlantik führt, durchkreuzt ihr die Dordogne.

Ein wunderschöner und ursprünglicher Teil Frankreichs, der uns besonders gefallen hat. Dort gibt es mehrere Plätze, da wir mit den Kindern doch ein wenig auf Pools stehen, haben wir uns den Camping Lascaux Vacances**** ausgesucht.

Die Fahrt von der Autobahn dahin ist etwas abenteuerlich, da wir kurzer Hand auf einer sehr engen einspurigen Straße Gegenverkehr hatten und fast zwischen zwei Häusern stecken geblieben sind. Es gibt allerdings auch eine normale Route.

Mädels setzt euch durch bei den Männern und bleibt auf der regulären Route zum Platz – keine noch so verlockende Abkürzung die euer Navi oder Mann vorschlägt.

 

Camping Yellow Village Lascaux Vacances **** – 190 km östlich von Bordeaux

Der Campingplatz liegt wunderschön in Alleinlage leicht erhöht. Die Rezeption, Sanitäranlagen und auch das Restaurant sind in alten Steinhäuschen untergebracht, die so unglaublich charmant sind.

Alles ist blitzblank sauber, der kleine Shop mit Mini-Cafe davor erinnert an frühere Zeiten. Die Pools, die Rutschen, sowie der ganze Outdoor Bereich für Kinder ist spitze.

Trampolin und Kletter Möglichkeiten sogar auch Minigolf lassen jedes Herz höher schlagen. Mehrere Male in der Woche findet ein abendlicher Markt auf dem Campingplatz statt. Zusätzlich findet in der Hauptsaison jeden Abend ein Animationsprogramm statt.

Das nahe gelegene Städtchen Montignac ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sehr klein und zauberhaft gelegen.

In der Nähe gibt es einige Ausflugsziele, z.B. Schlösser und Höhlenmalerei, die ihr besichtigen könnt und auch Kanufahrten, Klettern, Mountainbiken.

Uns hat es so gut gefallen, dass wir eine Nacht verlängert haben.

 

Camping Yellow Village Saint Emilion **** – 25 km östlich von Bordeaux

Viele Rotwein Kenner bekommen bei dem Ort feuchte Äuglein. Mir sagte es bislang nichts, bis mich mein Mann aufklärte. Trinke ich doch eher Weißwein.

Der Campingplatz war eine weitere Etappe auf dem Weg an den Atlantik, liegt der Platz mitten in dem Weinanbaugebiet Saint Emilion.

Ein Chateau neben dem anderen. Der Platz verfügt, wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, über Pools. Ein relativ großes Restaurant mit schöner Außenterrasse, einen gut sortierten Shop und einen See.

Die Anlage ist im Ganzen sehr schön, die Plätze mit ausreichend Platz, Wasser und Strom. Zentral befinden sich Grillplätze mit Sitzmöglichkeiten, so dass ihr eure Stühle gar nicht auspacken müsst.

Die Sanis waren ok, sie versuchten es sauber zu halten. Wobei die Chemie nicht neben die Spülbecken gehört, meiner Meinung nach. Sehr zum Vorteil ist die Spülmaschine für euer Geschirr, wer es mag.

Auf und um den See könnt ihr euch sportlich aktiv halten. Wie ich es verstanden habe, könnt ihr in dem See nicht baden, aber Tret- oder Ruderboot fahren oder einen Trimm-Dich Pfad um den See besuchen.

Wir fanden den Platz perfekt, da wir auch am Tag unserer Anreise nur noch 160 km vor uns hatten, die sich aber unendlich zogen. Der Vorteil bei einer Anreise am Vormittag/Mittag ist, dass ihr noch genügend Zeit habt für den Aufbau bei Tageslicht und ihr kommt nicht komplett “erledigt” am Urlaubsort an.

Ich würde alle drei Campingplätze auf dem Weg Richtung Atlantik sofort wieder anfahren!

 

Einen Tipp, den ich euch mitgeben kann:

In und um Bordeaux. Wenn ihr die Autobahn verlasst und auf die Bundesstraße wechselt, stehen an den Ampeln Gruppen von Scheibenputzern. Verschließt vor Abfahrt euern Wohnwagen oder Wohnmobil und alle erdenkliche Klappen.

Egal wie sehr ihr den Kopf schüttelt, eine der vier Damen läßt sich davon garantiert nicht abhalten und versucht eure Windschutzscheibe zu putzen. Egal ob dreckig oder nicht, wir haben zu viert mit dem Kopf geschüttelt. Aber das hat sie nicht aufgehalten. Als wir das nicht, gebührend bezahlten, fing sie kurzerhand an unseren rechten Wohnwagen Zusatzspiegel abzuschrauben… Noch Fragen?

Nach einer gefühlten Ewigkeit sprang die Ampel auf Grün und unser Wohnwagen Spiegel war noch nicht ab, musste aber wieder fest geschraubt werden. Vielleicht ging es auch nur uns so…

Jetzt aber viel Spaß bei eurer Urlaubsplanung.

Et bonnes vacances!

 

 

Rechtliches:

Keine bezahlte Werbung, keine Kooperation.

 

Scroll Up