mysmallhouse.de Quick Tipps Akku Staubsauger Makita 18v weiss wohnwagen saugen putzen reinigen

Der perfekte Akku Staubsauger – Quick-Tipps

Lesezeit: 2 Minuten

Akku-Staubsauger – für den Einsatz im Wohnwagen

Wie viele Akku-Staubsauger hattet ihr schon?

Bei uns waren es einige, nie war die Technik mit der Aufladung der Batterie ausgereift oder die Saugleistung passend. Wir fanden jetzt den perfekte Sauger!

Seitdem es 18 V Akku Schrauber von vielen namhaften Herstellern gibt, sind endlich funktionierende und bezahlbare Alternativen auf dem Markt. Der Li-Ion Akku vom Schrauber kann auch im Staubsauger verwendet werden und hält je nach Größe 2 – 3 – 4 – 5 Ah fast eine ganze Camping Saison.

Wir haben den weißen Makita Akku-Staubsauger DCL180ZW 18V und sind damit super zufrieden!

Er ist beutellos, saugstark, vergleichsweise leise und hat das gesamte Zubehör gleich mit an Bord. Damit kommen wir im Wohnwagen in jede Ecke.

Außerdem bringt der Staubsauger noch ein integriertes LED Licht mit, welches die Saugfläche perfekt ausleuchtet. Im Handumdrehen ist alles im Wohnwagen damit gesaugt!

Wir haben zwei Akkus für unseren Akku Schrauber, von daher ist immer einer für den Staubsauger übrig. Den Akku Schrauber nutzen wir ab und zu für die Kurbelstützen des Wohnwagens, wenn er gerade bei Ankunft greifbar ist.

Vor allen Dingen begeistert die super Ladetechnik für die Li-Ion Akkus. Bei Makita ist ein leerer 3 Ah Akku in 20 Min. voll geladen. Ich wollte es erst nicht glauben, wie schnell der Akku und damit der Sauger wieder einsatzbereit ist. Besser geht es nicht!

Mit kleineren Makita Akkus z.B.  2 Ah wird das Gerät noch leichter. Bei uns haben sich die 3 Ah Akkus als guter Kompromiss zwischen der Verwendung im Akku Schrauber und  Staubsauger bewährt.

 

Mobile Staubsauger

*   *   *   *

 

Alle Quick-Tipps anzeigen

 

Rechtliches:

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

 

Scroll Up